Wichtige Hinweise zum Coronavirus

Liebe Patientin

Der Bundesrat hat entschieden, dass jene in Art. 6 Abs. 3 der COVID-19-Verordnung 2 erwähnten Betriebe ab dem 27. April 2020 wieder geöffnet werden dürfen, sofern sie über ein Schutzkonzept verfügen. Mit diesem Schutzkonzept soll das Übertragungsrisiko minimiert werden. Insofern muss in diesem Schutzkonzept dargestellt werden, wie die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG eingehalten werden sollen. Verantwortlich für die Erstellung der Schutzkonzepte ist jeder einzelne Betrieb. Betriebe können sich dabei abstützen auf die gesundheits- und arbeitsrechtlichen Vorgaben des BAG und des SECO.

Unsere Praxis hält sich an das COVID-19: Schutzkonzept der FMH zum Betrieb von Arztpraxen Stand: 22.04.2020

Nach wie vor gilt unsere Bitte:

Bitte kommen Sie wenn immer möglich ohne Begleitung in die Praxis und lassen Sie Kinder zu Hause.
So schützen Sie sich und Ihre Familie.

Bei Fieber, Kopf-/Gliederschmerzen und/oder Husten kontaktieren Sie uns bitte telefonisch. Befolgen Sie bitte
weiterhin die empfohlenen Hygiene- und Verhaltensmassregeln.

Sollte es sich bei Ihrer Konsultation um einen Gesprächstermin handeln, vereinbaren Sie bitte einen Telefontermin
oder schreiben uns eine Mail.

Wir haben unsere Praxis mit einem professionellen, in der Schweiz patentierten Bakterien- und Virenfiltersystem ausgestattet.

Wir sind weiterhin für Sie da; je nach Bedarf in der Praxis, per Telefon oder per Email.
Bei Unsicherheiten und Fragen ist folgende offizielle Hotline für Sie aufgeschaltet: +41 58 463 00 00, täglich 24 Stunden.

So können wir alle dazu beitragen, die Verbreitung von Viren zu vermindern.
Wir danken für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

Zu Ihrer weiteren Information haben wir einige Links für Sie bereitgestellt.

Ab dem 27.04.2020 wieder normaler Praxisbetrieb!

Ihr Team Gynaecologicum

Bundesamt für Gesundheit (BaG)
Kanton Thurgau
Robert Koch Institut